Motivation

Nach 15 Jahren als geschäftsführender Gesellschafter eines Technologie-Unternehmens möchte ich meine Erfahrungen jungen Unternehmen und KMU zur Verfügung stellen und diese als Consultant und Mentor unterstützen.
Go to Consulting

Consulting

Als Consultant unterstütze ich bei der Klärung spezieller Fragestellungen, die eine tiefer gehende individuelle Analyse erfordern. Wir erarbeiten in regelmäßigen Sitzungen und abgestimmt mit der Belastung durch das Tagesgeschäft die Voraussetzungen, um bestehende Schwächen zu beheben, Potenziale zu heben und ein solides Fundament zu schaffen auf dem der kontinuierliche Verbesserungsprozess aufbaut. Im Einzelfall kann das Consulting im Rahmen eines Interim Management-Einsatzes intensiviert werden.

Go to Mentoring

Mentoring

Mentoring bedeutet für mich die Begleitung des Klienten bei der Klärung und Entwicklung von Kompetenzen, Denk-, Fühl- und Verhaltensmöglichkeiten in einem intensiven, systematischen Prozess. Dieser ist geprägt von hohem gegenseitigen Vertrauen, Wertschätzung und Akzeptanz. Das ist manchmal nicht bequem und erfordert meist auch Ausdauer, bis passendere Verhaltensmuster zur Routine werden. Geduld ist gerade zu Beginn erforderlich, da ich als Mentor keine Ratschläge erteile oder Lösungsvorschläge mache, sondern zunächst vor allem Fragen und Hypothesen in den Raum stelle. Der Mentor ist neutraler Spiegel und motivierender Entwicklungspartner zugleich.

Go to Workshop

Workshop

Im Workshop profitieren wir, indem Unternehmer und unternehmerisch denkende Führungskräften Erfahrungen austauschen. Die Themen wählen wir frei z.B. aus den Bereichen Strategie, Vertrieb, Organisation, Führung, Controlling oder Projektmanagement. In gemeinsamen Treffen werden die Themen in einer kleinen Gruppe bearbeitet. Dabei vermitteln wir theoretische Grundlagen, identifizieren best practices und entwickeln konkrete Lösungsvorschläge.

Nutzen

  • Ihre Situation wird verstanden. Sie sprechen mit einem Unternehmer, der sich in der eigenen verantwortlichen Führungsfunktion den vielfältigen Herausforderungen stellt. Hohe Akzeptanz bei den Beteiligten und in der Belegschaft, die Veränderungsbereitschaft im Unternehmen wächst. Nachhaltiger und wirksamer Motivationsschub.

  • Erfolg durch systematische Analyse Ihrer persönlichen und unternehmerischen Situation. Statt einer vielfach verkauften Mode-Theorie werden Ziele und Maßnahmen individuell auf das Unternehmen abgestimmt und sind dadurch wirksamer. Besondere Beachtung psychologischer Aspekte bei inhaberbestimmten Unternehmen.

  • Sie können (und müssen!) sich weiter um Ihr Tagesgeschäft kümmern. Sie haben Zeit, erforderliche Unterlagen und Auswertungen zusammenzustellen. Erkenntnisse werden besser verinnerlicht. Durch die Reflexion von Zweifeln und Bedenken wächst Ihre Überzeugung, tatsächlich das Richtige zu tun. Die sofortige Umsetzung von Teilergebnissen (statt monatelang am „großen Wurf“ zu feilen) motiviert und treibt den Prozess automatisch weiter an.

Profil

Axel Würkert

Ausbildung

• Abitur, anschließend Ausbildung zum Bankkaufmann
• Betriebswirtschaftliches Studium an der Universität Mannheim und
Ludwig-Maximilians-Universität München
• Studienschwerpunkte: betriebswirtschaftliche Planung, Finanzwirtschaft, Organisationspsychologie

Berufserfahrung

• 2 Jahre Projektleitung im zentralen Controlling der HypoVereinsbank
• 4 Jahre in Beratung und Prüfung mittelständischer Unternehmen aus verschiedensten Branchen bei Arthur Andersen (später Ernst & Young AG)
• 5 Jahre kaufmännischer Leiter in mittelständischen Unternehmen der Touristik- und Luxusgüterindustrie sowie des Sondermaschinenbaus
• 2001 Management Buyout, geschäftsführender Gesellschafter (50%) der provenion GmbH
• Seit 1.1.2017: freiberuflich tätiger Consultant, Coach und Auditor

Sonstige Qualifikationen

• Zweijährige berufsbegleitende Ausbildung zum Coach (2002-2003)
• Seminare in Konfliktmoderation, Stressanalyse, -prävention, und Stressmanagement, Vertriebstraining, Projektmanagement, betriebliches Innovationsmanagement,
• Ehrenamtliche Mitwirkung in Prüfungsausschüssen der IHK für München und Oberbayern
• Konzeption, Ausarbeitung und Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO 9001, Erstzertifizierung 2003
• Mitglied im Verein zur Qualitätssicherung und Zertifizierung für den Mittelstand e.V.
• Konzeption, Ausarbeitung und Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO 13485 (Medizinprodukte), Erstzertifizierung in 2011
• Teilnahme am Qualifizierungsprogramm „Individuelles Innovationsmanagement“
• Ausbildung zum Auditor für DIN ISO 9001 und 10011 in 2015 durch die Intertek, IRCA Reference A17072, Certificate Nr. 109066
• Medizinprodukteberater und Sicherheitsbeauftragter gem. §§ 30 und 231 Medizinproduktegesetz (MPG)

Leitgedanken

Neben dem "gesunden" Menschenverstand und der Überzeugung, dass gute Lösungen in der Regel eher einfach als komplex sind, sind folgende Kriterien Richtschnur für mein Handeln

In Verbindung bleiben